Bitte wählen Sie Region und Sprache

close

Deutschland/√Ėsterreich/Schweiz

International

Integration neuer Umlaufanlage in bestehende Produktion

Projektinformationen

Standort:
Deutschland

Kundenprodukt:
Elementdecke / Doppelwand

Projektbeschreibung

Schneider Betonfertigteile GmbH investierte k√ľrzlich in eine neue Multi¬≠funktionsanlage f√ľr die Elementdecken¬≠ und Doppelwandproduktion und legt damit den Grundstein f√ľr Kapazit√§tserweiterungen. Reymann Technik wurde mit der Planung der Anlage beauftragt und begleitete den Neubau als Projektmanagement¬≠-Partner.

Die Produktion am Standort Philippsburg besteht aus insgesamt drei Produktionshallen mit unterschiedlicher Ausstattung, in denen der gesamte Produktmix hergestellt wird. Ausschlaggebend f√ľr die Investionsentscheidung war die erh√∂hte Auftragslage bei eingeschr√§nkter Tageskapazit√§t, bei der die vorhandene Fertigung allm√§hlich an ihre Grenzen stie√ü.In einem ersten Schritt beauftragte das Philippsburger Traditionsunternehmen Reymann Technik mit einer Machbarkeits- und Investitionsstudie. Im Rahmen dieser wurden vorhandene Produktionsm√∂glichkeiten analysiert und die Potentiale zur Erweiterung der Kapazit√§t in der Produktion der Hauptprodukte aufgezeigt. Die neue Anlage auf dem Grundst√ľck unter Ber√ľcksichtigung der vorhandenen Bebauung unterzubringen und  im laufenden Betrieb zu errichten, waren die besonderen Herausforderungen in diesem Projekt. Die Ausr√ľstung der neu erbauten Anlage entspricht dem neuesten Stand der Technik in der Elementdecken- und Doppelwandproduktion. Hervorzuheben ist vor allem die ganzheitliche Automation der Schalungslogistik mit Schalungs-, Lager- und Entschalroboter, sowie auto- matischem Schalungstransport und Reinigung. Auch alle weiteren Maschinenausr√ľstungen des geplanten Umlaufs, wie die Bewehrungsverarbeitung, der automatische Betonverteiler, verschiedene Verdichtungsstationen, automatisches Regalbedienger√§t und H√§rtekammer sind pr√§zise an spezielle Parameter und Anforderungen des Kunden und seiner Produkte angepasst und aufeinander abgestimmt.Die Abstimmung und Koordinierung der einzelnen Lieferanten und Dienstleister seitens der Reymann Technik-Projektleitung gew√§hrleistete auch, dass die einzelnen Anlagenkomponenten und das geplante Umfeld einwandfrei aufeinander abgestimmt waren und nachweisbar wichtige Anlagenkennwerte erf√ľllen.


vertical_align_top